Skip to main content

Du bist ein wahrer Pokémon-Fan? Dann erfüllt dir Pokémon Go wohl einen lang gehegten Wunsch. Endlich kannst du dich in die reale Welt begeben und die verschiedensten Arten der kleinen Monster selbst einfangen. Richtig gehört – Pokémon Go spielst du in der richtigen Welt. Schnapp dir dein iPhone oder Smartphone und teste deine Qualitäten als Pokémon-Trainer.

Was ist ein Pokewalk?

Viele, gerade jüngere Spieler, fühlen sich nicht besonders wohl dabei, alleine in vielleicht noch unbekannten Gegenden herumzulaufen. Da das aktive Erkunden der Umgebung aber der wichtigste Teil ist, um Pokémon Go erfolgreich zu spielen und als Trainer besser zu werden, ist es unerlässlich, nach draußen zu gehen. Manche wollen aber auch lieber viel unter Leuten sein und gemeinsam Abenteuer erleben. Und genau hier setzt Pokewalk an. Hier kannst du dich mit Spielern aus deiner Umgebung. verabreden und gemeinsam mit ihnen auf Pokémon-Fang gehen. Zudem werden auch deine Eltern beruhigt sein, wenn du nicht alleine herumläufst.

Pokewalk meint, dass sich mehrere Pokémon Go Spieler treffen und gemeinsam die Umgebung erkunden. So kannst du ganz einfach neue Leute kennenlernen und gleichzeitig an der Vervollständigung deines Pokédex arbeiten. Im Rahmen der Pokewalks besuchst du gemeinsam mit anderen Spielern verschiedene PokéStops. Diese befinden sich an speziellen Orten, wie etwa an Sehenswürdigkeiten oder anderen öffentlichen Plätzen. Das Besondere an diesen Stopps ist, dass du dort mehr nützliche Gegenstände und Pokébälle sammeln kannst. Du siehst, PokéStops sollten auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Auch der gemeinsame Besuch der Arenen, die du ebenfalls in der wirklichen Welt findest, ist ein wichtiger Teil der Pokewalks. Zunächst schließt du dich einem Team an. Danach kannst du jeder Arena (nur) ein Pokémon zuweisen. Um eine gute Abwehr zu erzielen, ist es also wichtig, sich mit anderen Spielern zu verbünden. Auch hierfür bietet Pokewalk die ideale Basis. Verbündet euch und schafft ein unbezwingbares Team! Solltet ihr auf eine bereits besetzte Arena treffen, ist das auch kein Problem. Fordert das andere Team heraus und zeigt ihnen, was in euch steckt. Denn jedes Mal, wenn die herausgeforderte Arena besiegt wird, fällt ihr Ansehen. Und wenn dieses auf null fällt, kannst du oder dein Team diese Arena einnehmen, indem du ihr ein Pokémon zuweist.

Auch wenn du noch ein unerfahrener Pokémon Go Spieler bist, solltest du nicht zögern und an einem Pokewalk teilnehmen. Denn die anderen Spieler werden dir beim gemeinsamen Suchen, Fangen und Herausfordern unterstützend zur Seite stehen. So erfährst du vielleicht auch den ein oder anderen wertvollen Tipp oder Trick, um noch schneller in den Trainer-Olymp aufzusteigen.

Damit du den nächsten Pokewalk in deiner Stadt bzw. in deiner Umgebung auch nicht verpasst, findest du auf unserer Seite eine genaue Übersicht über die genauen Zeiten und Orte der nächsten gemeinsamen Pokémon-Jagden.

So funktioniert Pokémon Go

Nachdem du dir das Spiel im Apple Store oder bei Google Play kostenlos heruntergeladen hast, kannst du deinen eigenen Avatar individualisieren. Gestalte den Trainer nach deinem Vorbild oder lass deiner Fantasie freien Lauf. Dieser Avatar erscheint dann auf der Karte und zeigt an, wo du dich gerade bewegst. Zudem können ihn andere Spieler auf deinem Profil sehen.

Grundsätzlich geht es im Spiel darum, dass du als Trainer immer höhere Levels erreichst und durch das Fangen der Pokémon deinen Pokédex vervollständigst. Es ist wichtig, dass du höhere Levels erreichst, da du nur so stärkere Pokémon fangen und bessere Items (z.B. Pokémon-Superball) bekommen kannst. Eine weitere Möglichkeit, wie du an Pokémon kommst, die du noch nicht hast, ist, eines der Pokémon, die du bereits doppelt oder noch öfter gefangen hast, weiterentwickelst. So wird beispielsweise Schiggy zu Schillok und Schillok entwickelt sich weiter zu Turtok. Wenn du ganz viel Glück hast, findest du vielleicht sogar das Ei eines wilden noch unerforschten Pokémons. Brüte es aus und lass dich überraschen, was sich in seinem Inneren befindet!

Um die Pokémon zu finden, musst du dich nun nach draußen begeben. Erkunde die Umgebung und stoße dabei auf die kleinen Monster. Sobald ein Pokémon in der Nähe ist, vibriert dein iPhone bzw. dein Android-Gerät. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass bestimmte Pokémon nur an bestimmten Orten zu finden sind. So wirst du wahrscheinlich das Wasserpokémon Schiggy nur an einem See oder Fluss finden und nicht etwa mitten in der Stadt. Du siehst also, dass dich Pokémon Go an die verschiedensten Ecken deiner Stadt führen wird!

Also, worauf wartest du? Lade deinen Akku, sorge für bequeme Schuhe und los geht’s!